Trainingsstart

Liebe Judoka, liebe Eltern,

nachdem wir nun vor den Ferien schon ein wenig trainieren konnten, hoffen wir nach den Ferien weiter machen zu können. Hierfür möchten wir euch einige organisatorische Informationen geben:

Trainingszeiten

Am Dienstag, den 17. August beginnt das Training im neuen Schuljahr. Wir treffen uns jeden Dienstag und Donnerstag von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr. Alle Judoka trainieren gemeinsam.
Bitte beim Betreten der Halle immer an den Mund-Nasen-Schutz denken!

Das Athletiktraining beginnt im September. Es findet wie gewohnt am Freitag in zwei Gruppen von 18:00-19:00 und von 19:00-20:00 Uhr statt. Die Gruppeneinteilung wird Euch noch bekannt gegeben.

Alle Judoka müssen vor dem Training nachweisen, dass ein negativer Corona-Selbsttest durchgeführt wurde. Hierfür reicht eine Kopie des Testnachweises, welcher der Schule vorgelegt werden muss.

Sollte jemand nicht mehr am Training teilnehmen können oder wollen, bitte eine Info an Rene!

Neue Judoanzüge

Da vermutlich viele Judoka ein wenig gewachsen sind, werden sicher einige neue Judoanzüge benötigt. Am Montag, den 09. August zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr ist René in der Turnhalle. Hier können Anzüge anprobiert und die richtige Größe ermittelt werden. Bei Bedarf kann der Anzug gleich bestellt werden. So sollten alle zum Trainingbeginn eine Woche später einen passenden Anzug haben.
Den Mundschutz bitte nicht vergessen!

Beitrag 2021

Der Beitrag für den LSB, KSB und DJB für das Jahr 2021 beläuft sich insgesamt auf 30 €. Der PSV hat sich entschieden für das Jahr 2021 keinen eigenen Vereinsbeitrag zu erheben. Es müssen also nur die 30 € bezahlt werden.

BTU Cup in Cottbus

BTU CUP 2019

Mit dem letzten großen Turnier in diesem Jahr, mit über 300 Teilnehmern aus Brandenburg, Sachsen, Berlin und Prag, erkämpften unser Nachwuchs einen super 9. Platz in der Gesamtwertung. Zu diesem guten Ergebnis gehören2x Gold, 1x Silber sowie 4 dritte Plätze und 2 fünfte Plätze.

Vor der Weihnachtsfeier stehen noch ein paar Kyuprüfungen an, auf die sich die Judoka akribisch vorbereiten.

PT in Strausberg

Zum Jahresende ging es für Svea und Milla nach Strausberg um sich weiterzuentwickeln. In der Altersklasse U10 zeigen beide schönes Judo und konnten sich mit Gold und Silber belohnen. Gold sicherte sich mit 3 gewonnenen Kämpfen Milla, und Svea verlor das Finale im 4 Kampf durch 1 kleinen Fehler, der dazu führte das sie in der Festhalte lag.

Nun ist für beide das letzte Highlight, die Kyuprüfung.

PT in Vetschau

Beim 19. Richard-Hellmann-Pokalturnier in Vetschau war es für Lena und Tristan ihr erster Wettkampf, und die Nervosität war ihnen anzusehen und deutlich zu merken. In den Altersklassen U7, U9 und U11 kämpften unsere 6 Judoka um die Medaillen. Es war ein großer Tag, und wir konnten mit 1x Gold, 2x Silber und 3x Bronze den 6. Platz in der Gesamtwertung von 18 Vereinen belegen.

Milla konnte den Mannschaftspokal für ihre Trophäen Sammlung mit nach Hause nehmen.

Beim PT in Peitz

Am 21 und 22 September fuhren 7 Judoka nach Peitz um Erfahrungen zu sammeln, und die ein oder andere Medaille zu gewinnen.

1 mal Gold, 2 mal Silber, 3 mal Bronze und 1 fünften Platz ist ein sehr schönes Ergebniss für unsere Judoka.

Danke für das tolle Mannschaftsergebnis.

Beim Turnier in Vetschau gab es 2 mal Silber und 2 mal Bronze. Unsere Judoka Karl und Lena (beide Silber) sammelten ihre ersten Erfahrungen auf der Matte, und sie waren erstaunt das es doch schwerer ist wie es ausschaut und vor allem nicht so leicht ist wie im Training.

Kira und Damian (beide Bronze) zeigten eine gute kontinuierliche Leistung an die man anknüpfen kann.

Milla fuhr nach Potsdam, wo sie den ersten Kampf völlig verpennt hat, sich aber durch die Trostrunde kämpfte und sich selber an diesem Tag mit Bronze belohnte.

Judowochenende mit Kyuprüfungen

Vielen Dank an unsere Judoka, Trainer und Eltern, es waren 3 schöne Tage, die man so schnell nicht vergißt. Am Freitag Abend bezogen wir unser Dojo, bevor es zum Grillabend ging. Am Samstag ging es mit 21 Judoka in den Kletterwald wo alle an ihre Grenzen kamen wo sicher das Wetter nicht ganz unschuldig war. Bevor es Abendessen gab, durfte der Spaß in der Bowlinghalle nicht fehlen.

Am Sonntag war für viele der Höhepunkt. Die Kyuprüfung.

Herzlichen Glückwusch an die 12 Judoka die ihre Prüfung mit guten bis sehr guten Leistungen absolvierten und mit Stolz ihre neuen Gürtel tragen dürfen.

Bei den zurückliegenden Turnieren, konnten unsere Judoka ihre gezeigten Leistungen bestätigen. Bei den BEM U11 in Spremberg gab es eine Silber- und 2 Bronzemedaillen. Die Silberne erkämpfte Milla, die ihren ersten Kampf gegen Svea gewann, verlor nur das Finale und das denkbar knapp. Svea war nicht begeistert gegen ihre Freundin kämpfen zu müssen, konnte sich wieder fixieren und wurde mit Bronze belohnt. Die 2 Bronzemedaille holte Kira nach Fürstenwalde, es war ihr 2 Wettkampf und dafür hat sie gut gekämpft.

Beim PT in Frankfurt erkämpfte sich Svea nach 4 Siegen und 1 Niederlage die Silbermedaille und konnte damit ihre guten Leistungen bestätigen. Moritz gewann seinen ersten Kampf und ging in den zweit mit etwas zuviel Ehrgeiz auf die Matte. Aber die Erfahrung die er gesammelt hat ist super für die Zukunft.

Es war schönes Judo auf der Tatami

Milla und Svea konnten beim Sparkassencup in Strausberg sich mit Gold belohnen. Es waren hart umkämpfte Medaillen und eine sehr gute Vorbereitung für die am 04.05 stattfindenden Bezirksmeisterschaften der U11 in Spremberg.

Milla und Svea gewannen je 3 Kämpfe und sie mussten bis an ihre Grenzen gehen und alles auspacken was sie im Training lernen. Knülle und fertig nach den Kämpfen, aber mit einen schönem Lächeln im Gesicht.

Es ist ein guter Schritt nach vorn gewesen was die Trainer sahen.